Projekt 9

TP 9: Verbesserte Stressresistenz und Phosphataufnahme durch Symbiose

Bildrecht: StMUV
Arbeitsgruppe TP9; Foto: Tom Freudenberg

Projektmanager: Prof. Dr. Caroline Gutjahr

Fragestellung: Dieses Projekt wird zur Lösung der übergeordneten Frage beitragen, wie genetische Variabilität von Kulturpflanzen genutzt werden kann, um optimale Stressresistenz und Leistungssteigerungen durch Symbiose mit Bodenpilzen zu erzielen. Diese übergeordnete Frage wird anhand dreier untergeordneter Fragestellungen bearbeitet: A) Gibt es Variation in der durch Symbiose vermittelten Stressresistenz und Phosphataufnahme zwischen europäischen Maisinzuchtlinien? B) Welche Maislinie reagiert optimal? C) Welche Genomabschnitte bedingen die quantitativen Unterschiede in der Stressantwort und können zur Züchtung optimierter Sorten herangezogen werden?

Projektbeschreibung der Auftaktveranstaltung                    Poster der Auftaktveranstaltung                 Präsentation

Projektbeschreibung der Zwischenbilanz                           Poster der Zwischenbilanz                        Präsentation

Wurzel mit Hyphen und Sporen